München-Nymphenburg

CaféBar Limulus

CaféBar Limulus
CaféBar Limulus

Wie zu König Ludwigs Zeiten putzen majestätische Schwäne ihr schneeweißes Gefieder auf dem Grün des halbkreisförmigen Rondells von Schloss Nymphenburg, der einstigen Sommerresidenz der Wittelsbacher. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.musmn.de Dieses weltbekannte Barock-Schloss mit seinem kunstvollen Park und seiner 300jährigen Entwicklungsgeschichte hat es der Unternehmensberaterin Martina Meise schon lange angetan. Ihre Bewunderung für die eindrucksvolle Architektur und die beeindruckenden Parkanlagen geht einher mit einer anderen Leidenschaft - dem Backen und Kochen. Im März 2013 konnte sie sich mit der CaféBar Limulus in einem Seitentrakt des Nymphenburger Schlosses einen Traum verwirklichen.


Bis dahin gab es im Innenhof hinter dem Hubertussaal nur eine kleine unscheinbare Cafeteria, für die sich die Besucher des dort eingerichteten naturkundlichen Museums Mensch und Natur nur wenig begeistern konnten. Die neue CaféBar in diesem Nordflügel liegt kurz nach dem Gewölbedurchgang zum Museum und wurde komplett umgestaltet: Riesige pink- und cremefarbene Rundlampen aus Stoff hängen von der hohen Decke, übereinander drapierte Holzdielen sorgen für ein leicht rustikales Ambiente. Lange Bänke, pflaumenfarbene Sessel, puristisch und ohne Schnickschnack, kombiniert mit dem dunklen Holz der funktionalen Stühle und Tische, bestimmen das Erscheinungsbild. Seitliche große Rundfenster geben dabei den Blick nach draußen auf die alte Buche frei, die mächtig vor dem Eingang steht. Im raumhohen Regal hinter der Kaffeebar glänzen die edlen Verpackungen von duftendem Bohnenkaffee, dazwischen dekorative rote Aperol-Flaschen. Schwere originale Kaffeesäcke lehnen in der Ecke und für Kinder steht ein kleiner Spielzeugherd zur Kurzweil bereit. Die Bilder kreativer Künstler schmücken die Wände, deren Themen zu den wechselnden Sonderausstellungen des Museums passen. Fünfzig Plätze sind es drinnen insgesamt geworden, draußen im rückwärtigen, beschaulichen und schön bepflanzten Garten samt Sandkiste für Kinder können dreißig Gäste eine grüne Pause einlegen.

In dieser außergewöhnlichen Location frühstücken ausgiebig erste Park-Spaziergänger und lesen die Zeitung. Dann wird es familiär, denn das Museum bietet viele interessante Kinderführungen und wird deshalb hauptsächlich von Familien frequentiert. Es liegt nahe, dass Kinder in einer solch königlichen Umgebung gerne auch ihren Geburtstag feiern. Darüber hinaus übernimmt Martina Meise für das Museum das Catering bei Veranstaltungen und Events, wartet mit ausgezeichneten Weinen und edlem Champagner auf. Bei fachlichen Vorträgen komponiert sie themenbezogene Menüs wie zum Beispiel zum besonderen geologischen "Fingerabdruck" des Spargels. Donnerstag-Abend heißt es "Science After Work" mit ausgewählten Weinen und Tapas. Auch zu anderen, wechselnden Anlässen, bietet die CaféBar Limulus für Erlebnishungrige, Kunstliebhaber, Nachtschwärmer und Kulturinteressierte ein kulinarisches Rahmenprogramm erster Güte.

CaféBar Limulus
Museum Mensch und Natur
Nördliches Schloßrondell
Schloss Nymphenburg
80638 München